Wegebaulastträger

Vorteile für Wegebaulastträger

  • Beschleunigung von Genehmigungen durch medienbruchfreie Kommunikation und Standardisierung von Prozessen
  • Übersichtliche Darstellung eingegangener Anträge
  • Bereitstellung von standardisierten Formulierungen für Stellungnahmen und Auflagen
  • Kommunikationsmöglichkeit zwischen Wegebaulastträger und Telekommunikationsunternehmen


Voraussetzungen für Kontaktaufnahme

Die Kontaktaufnahme eines einzelnen Wegebaulastträgers kann erst erfolgen, wenn die grundlegenden Voraussetzungen auf der Ebene des nachnutzenden Bundeslandes (NBL) geschaffen wurden. In der Regel ist dieser Prozess abgeschlossen, wenn die Pilotkommunen aktiv mit dem Breitband-Portal arbeiten. Für Informationen zum jeweiligen Status und zu den entsprechenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner ist das jeweilige nachnutzende Bundesland zu kontaktieren.

Der aktuelle Stand der Kommunen, die mit dem Breitband-Portal arbeiten, ist auf der  Kartenansicht von INGRADA online dargestellt.


Durchführung der Registrierung

Um den Onlinedienst „Breitband-Portal“ nutzen zu können, muss sich jeder Wegebaulastträger einmalig registrieren, damit dieser für die digitale Antragsbearbeitung werden kann. Dieser Prozess kann mit Hilfe einer bereitgestellten Anleitung (siehe "Handbuch Registrierungs- & Konfigurationsservice" im Downloadbereich der Schulungsinformationen) rund um die Uhr selbstständig durchgeführt werden. 

Folgende Voraussetzungen müssen für die Registrierung gegeben sein:

  • Zuständigkeit als Wegebaulastträger
  • Regionalschlüssel der Kommune, Stadt oder des Landkreises (zwölfstellige Nummer ohne Leerzeichen).

Am Ende der Registrierung wird der Link zum Konfigurationsservice per Mail bereitgestellt.


Durchführung der Konfiguration

Wegebaulastträger können verschiedene Anpassungen im System vornehmen, um das Breitband-Portal an lokale und institutionelle Besonderheiten anzupassen.

Voraussetzung dafür ist, dass der Wegebaulastträger die Registrierung erfolgreich durchgeführt wurde.

Die Konfiguration kann mit Hilfe einer bereitgestellten Anleitung (siehe "Handbuch Registrierungs- & Konfigurationsservice" im Downloadbereich der Schulungsinformationen) rund um die Uhr selbstständig durchgeführt werden. Im Anschluss der Konfiguration ist der Wegebaulastträger für Anträge der Telekommunikationsunternehmen freigeschaltet.

Sprechstunden

Zwei Mal wöchentlich wird eine digitale Sprechstunde angeboten, in der Wegebaulastträger beliebige Fragen zum Breitband-Portal stellen können.
Diese finden  jeden Dienstag & Donnerstag, 09-10 Uhr statt und die Einwahl erfolgt über den folgenden Link.